Zucchiniauflauf mit Käse und Grillwurst

Der Zucchiniauflauf ist der perfekte Sommer-after-Grillparty-Auflauf. Oft bleibt beim Grillen etwas Gegrilltes übrig, wie zum Beispiel Brat-Würste oder Steak. Die kann man hier gut wieder verwenden und immer neue Auflaufkreationen kreieren.

Zutaten für 2 Personen:

  • 600 g Zucchini (geschält, entkernt und geraspelt)
  • wenn vorhanden, ein paar sehr kleine Cocktail- oder Johannisbeertomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Eier
  • 150 g Käse (Gouda, Emmentaler, Maasdamer, Cheddar)
  • 150 g gegrillte Wurst oder ähnliches (man kann auch Wienerwurst, Hausmacher, Fleischwurst, gekochten Schinken oder Kassler fein gewürfelt verwenden)
  • 50 g Weichweizengries
  • 1 Packung Backpulver
  • Majoran und/oder frische Kräuter aus dem Garten (Winterheckenzwiebel, Schnittknoblauch, Basilikum, Schnittlauch)
  • Salz
  • Pfeffer oder Piment frisch gemahlen
  • Butter und Gries für die Form

Zubereitung:

Zucchini grob raspeln, mit etwa 1 Teelöffel Salz vermischen und in ein Sieb geben. Dabei tropft etwas Flüssigkeit ab, die sonst den Auflauf zu feucht machen würde.

Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Käse raspeln.

Wenn verwendet, Kräuter fein hacken.

Gegrilltes oder Wurst klein schneiden.

Eine Auflaufform (ca. 21x21cm) gut buttern und mit dem Gries ausstreuen.

Zucchini im Sieb etwas ausdrücken. Flüssigkeit weg schütten.

Alle Zutaten miteinander vermischen.

In die Auflaufform füllen. Glatt streichen und etwas stehen lassen, damit der Gries quillt.

In dieser Zeit den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze goldbraun backen.

Danach kurz abkühlen lassen und servieren.

Dazu passt ein Gurkensalat. Dazu Gurken fein hobeln, etwas (griechischen) Joghurt, eine gepresste Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer oder Piment und etwas Zucker dazu geben. Gut vermischen und etwas ziehen lassen. Wieder vermischen und servieren.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.