Weißkrautsalat als Beilage beim Grillen

Dieser Salat ist ein wunderbare Beilage für alles Gegrillte. Er ist genial am Salatbuffet auf Partys, weil er sich super vorbereiten lässt und dann am Buffet auch stehen kann, ohne an Geschmack, Konsistenz oder Farbe zu verlieren. Er ist ohne Mayonnaise, was ihn auch ungekühlt nicht gleich verderben lässt.

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 250 g Weißkraut
  • Wer möchte kann noch einen halben Apfel hinein raspeln. Für die Optik sehr vorteilhaft ist eine Möhre, grob geraspelt. Das gibt schöne orange Farbpunkte im weißen Salat. Für Optik und Geschmack nützlich ist ein wenig frischer Schnittlauch oder das Grün der Winterheckenzwiebel fein geschnitten vor dem Servieren untergehoben.

Für das Dressing:

  • 80 g  Schmand oder Creme fraiche
  • 80 g Joghurt
  • 2 Eßlöffel Olivenöl
  • 1 Eßlöffel Apfelessig
  • 1 Eßlöffel Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1-2 Teelöffel Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung:

Alle Zutaten für das Dressing  in einen Schüttelbecher geben und verschütteln.

Weißkraut putzen und in sehr dünne Streifen hobeln.

Apfel oder Möhre auch in feine Streifen schneiden oder reiben.

 

 

Weißkraut mit Dressing in einer Schüssel mit Deckel vermischen.

Der Salat muß mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehen. Man kann ihn aber auch gut am Vormittag schon für den Abend vorbereiten. Wenn er länger durchziehen kann, dann einfach die verschlossene Schüssel in den Kühlschrank stellen. Übriger Salat schmeckt auch am nächsten Tag noch sehr gut.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.