Maultaschen mit Spinat- und Hack-Füllung

„Herrgotts-Bscheisserle“ heißen die Maultaschen auch. Weil in der Fastenzeit hier ganz unbemerkt Fleisch versteckt und genossen werden kann. Ich genieße sie rund ums Jahr. Es ist kein schnelles Essen aber dafür unerreicht lecker. Macht man mehr und friert sie ein, hat man dann später doch ein sehr schnelles Essen auf dem Tisch.

„Maultaschen mit Spinat- und Hack-Füllung“ weiterlesen

Zucchinipuffer mit Halloumi

Zucchinipuffer mit geriebenem Halloumi im Teig. Vegetarisch leichte Bratlinge mit frischen Kräutern zu Kartoffelbrei oder einem frischen Salat. Dazu gibt es Bärlauchbutter oder einen frischen Dip aus Creme-fraiche mit Schnittlauch.

„Zucchinipuffer mit Halloumi“ weiterlesen

Kaspressknödel gebraten als Suppeneinlage oder Gemüsebeilage

Die Kaspressknödel sind eine köstliche Resteverwertung. Als Mini-Knödel in einer heißen Rinderbrühe machen sie ebenso satt und zufrieden, wie als Beilage zu Gemüse. Es müssen nicht immer Fleisch-Pflanzerl sein. Hier wird einfach das Fleisch weggelassen und es ist immer so lecker.

„Kaspressknödel gebraten als Suppeneinlage oder Gemüsebeilage“ weiterlesen

Gemüsebrühe-Pulver selber herstellen

Gemüsebrühpulver aus der eigenen Ernte selbst herstellen. 100% Gemüse. So stelle ich mir Pulver für Gemüsebrühe, das ich zum Würzen unzähliger Gerichte rund ums Jahr verwende. Was drin ist und wie viel von jedem Gemüse ist absolut individuell. Wichtig ist nur die Art der Herstellung, nicht die genauen Zutatenmengen. „Gemüsebrühe-Pulver selber herstellen“ weiterlesen

Ossobuco (Beinscheibe)

Ossobuco, die italienisch zubereitete Beinscheibe vom Rind oder Kalb ist immer wieder einfach nur köstlich. Sie ist kein fast-food. Langes Schmoren und Gemüse im Sud ergeben den unvergleichlichen Geschmack. Die Gremolata ergänzt alles durch die frische, zitronige Würze.  „Ossobuco (Beinscheibe)“ weiterlesen