Der Sommer ist da und hier gibt es die passenden Koch-Rezepte dazu.

Im Sommer gibt es Gemüse und Obst in Hülle und Fülle. Damit ganz einfach köstliche Gerichte daraus werden, habe ich hier ein paar Rezepte gesammelt.

Draußen wird es wärmer. Die Tage sind lang und die Abende werden im Freien verbracht. Jetzt braucht man schnelle Gerichte mit leichten Rezepten und vor allem leichten Zutaten. Viel Gemüse kommt auf den Tisch und das gerne roh als Salat oder zum Dippen. Tomaten und Zucchini, Gurken und Paprika gehören einfach zum Sommer. Und wie köstlich sind all die Beeren und das frische Obst. Gerne lädt man da ein, zum Kaffee im Garten. Der Kuchen ist schneller fertig, als man denkt. Und wenn die Gäste länger bleiben, wird abends noch gegrillt. Viele Zutaten findet man frisch im Gemüsebeet.

Zum Sommer im Garten und in der Küche gehören: Zucchini, Tomaten, Paprika, Gurken, Basilikum, Bohnen, Mangold, Kartoffeln, Blumenkohl, Salat, dicke Bohnen, Kohlrabi, Winterheckenzwiebel. Ohne Beeren und Obst wäre es kein Sommer, wir ernten und verarbeiten Kirschen, Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Holunderbeeren oder Himbeeren.

Gemüse oben drauf:

Wenn das Gemüse oben auf liegt, versteckt sich darunter meist ein knuspriger Boden. Zusammen heißt das dann Quiche, Pizza oder Flammkuchen.

Pizza in der Pfanne gebacken

Schnell eine selbst gemachte Pizza auf den Tisch bringen? Frische Tomaten, Mozzarella und ein selbst gemachter Boden, der nicht gehen muss. Gebacken wird in der Pfanne. Das geht blitzschnell und schmeckt herrlich.

Quiche mit Cocktailtomaten

Unten ein ein knuspriger Boden mit Parmesan und oben drauf ein saftiger Belag aus Cocktailtomaten und Mozzarella.

Schüttelpizza

In der Schüttelpizza ist alles drin, was in einer normalen Pizza auch drin ist. Nur eben anders angeordnet. Dafür ist sie sehr einfach und schnell zu machen. Vier Personen  werden mindestens satt von ihr. Auch am Buffet oder beim Kindergeburtstag wird sie gern genommen.

Quiche mit dicken Bohnen und Garnelen

Dicke Bohnen oder Ackerbohnen zusammen mit Garnelen auf einer Quiche ergeben ein edles und wohlschmeckendes Gericht.

Gemüse innen drin:

Aufläufe in allen erdenklichen Variationen mit viel frischem Gemüse bringen immer wieder Abwechslung auf den Mittagstisch. Wer es gern vegetarisch mag, ist hier gut bedient. Für alle, die auch gern etwas Fleisch im Essen haben, können die Rezepte mit Wurst, Schinken oder Bratenresten vom Vortag zu einem raffinierten Reste-Essen werden.

Bruscetta-Auflauf

Und wer nur ein einziges Rezept meiner Sommer-Gemüse-Rezepte ausprobieren kann, möchte oder darf, der muss den Bruscetta-Auflauf machen!

Reisauflauf

Sehr variables Resteessen: gekochter Reis vom Vortag mit Gemüse aus dem Garten kombinieren und fertig ist das neue Essen.

Frittata mit Kohlrabi-Spaghetti, Tomaten und Schafskäse

Leichtes, low-carb-Sommeressen mit viel Gemüse und würzigem Feta-Käse

Gemüse und Pasta geht immer:

Für eine schnelle, gesunde und wohlschmeckende Küche ist diese Kombination mit all ihren Variationsmöglichkeiten einfach unersetzlich. Egal ob Spiralen oder Spaghetti, gefüllte Cannelloni oder eine Lasagne. Es schmeckt einfach jedem.

Nudelauflauf mit Quark, Zucchini und Tomate

Ein Auflauf, viele Variationen. Ob man nun Zucchini und Tomaten verwendet oder Tomaten und Mangold oder Spinat, vielleicht nur Erbsen. Immer hat man ein schnelles und wohlschmeckendes Gericht.

Zucchini-Lasagne

Herrlich cremig-fruchtige und würzige Lasagne einmal ganz vegetarisch zubereitet. Wer braucht schon Hackfleisch, wenn im Sommer die Zucchini im Überfluss reifen.

gebratene Nudeln mit Zucchini und Ei

Ein rasch zubereitetes Sommeressen aus Resten vom Vortag (gekochte Nudeln, Wurst-Schinken oder Bratwurst von der Vesper. Immer dazu gehören aber frische Kräuter aus dem Garten.

Für die Gemütliche Vesper nach Feierabend – Gemüse aufs Brot:

Gefüllte Tomaten mit Kräuterfrischkäse in Öl eingelegt

Ein Leckerbissen für das Sommer-Buffet, die Grillparty oder als aromatische Beilage zur Vesperplatte am Abend.

Frische Salate und fruchtige Dressings:

Quarknocken mit grünem Salat

Zusammen mit einem grünen Salat, Tomatensalat oder gemischten Salat ergeben die sättigenden Nocken eine leichte Sommer-Mahlzeit

Salatdressing Tomate Basilikum

Salatdressing Tomate-Basilikum

Ein fruchtiges Dressing für alle grünen Salate.

Salatdressing Himbeere-Schmand

Fruchtig frisches Dressing für herbe Salate und als Dip für Gemüse-Sticks und Gemüse-Rohkost-Salate

Gurkensalat mit Schmand-Dressing

Bei uns ist das Opas Gurkensalat, weil der ihn immer so zubereitet hat. Herrlich frisch zum Grillen oder leichten Sommergerichten als Beilage.

Kuchen mit Obst:

Saftige Obstkuchen frisch belegt sind bei den Gästen im Landgarten immer die Favoriten. Mit den richtigen Rezepten kann man so einen Kuchen samt Boden noch am selben Tag zubereiten, wenn kurzfristig Besuch kommt. Oder wenn man selbst spontan Lust auf Kaffee mit frischem Kuchen hat.

Obstkuchenboden selbst gebacken und frisch belegt

So ein Boden ist wirklich sehr einfach zu backen. frische Beeren gibt es im Sommer reichlich und dazu kommt eine köstliche Puddingcreme oder die sehr schnelle Frischkäse-Schmand-Creme

Wild gesammeltes oder gesammeltes Wildes:

Hollerröster (Holunderkompott)

Tiefschwarze, aromatische Holunderbeeren ergeben ein köstliches Kompott für Süßspeisen und Desserts.

Konservieren für später:

Wer Gemüse, Kräuter und Obst selbst anbaut. Wer Zugriff auf saisonales, frisches und regionales Gemüse hat, egal ob Bauernmarkt, Hofladen, Wochenmarkt, Bioladen oder Gemüse-Abo-Kiste, der wird sich früher oder später fragen, wie man reiche Ernten konservieren kann. Eigenes Gemüse beschränkt sich ja nicht nur auf die wenigen Monate, in denen es geerntet werden kann. Eigenes Gemüse wird bei mir rund ums Jahr verwendet. Frisch geerntet oder konserviert. Dann, so finde ich, kann man langsam von Selbstversorgung reden. Das Ausmaß ist nicht wichtig, die Kontinuität zählt. Viele Anleitungen, Tipps und Rezepte stecken hier im Blog.

Basilikum-Pesto

Im Sommer wächst reichlich Basilikum im Garten. Es lohnt sich, daraus Pesto zu machen. Tiefgekühlt hat man sogar im Winter noch das Sommerfeeling vorrätig.

Tomatenpesto aus frischen Tomaten

Tomatenpesto wird meist aus getrockneten Tomaten zubereitet. Fruchtiger ist allerdings das Pesto aus frischen Tomaten.

Winterheckensalz

Das Grün der Winterhecke einfach mit Salz pürieren und trocknen. Schon hat man ein würziges Kräutersalz.

Kräuter trocknen

Jetzt ist die beste Zeit die aromatischen Kräuter aus dem Garten oder Balkon zu trocknen. Einzeln, als Würzmischung der zusammen mit Gemüse gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten.

Tomaten oder Chilies trocknen

Jetzt werden Tomaten oder Chilies getrocknet und später weiter verarbeitet. Zu getrockneten Tomaten in Öl oder Würzsalz.

Sommerliche Geschenkideen aus dem Selbstversorger-Garten:

Winterheckensalz als Mitbringsel

Das selbst gemachte Winterheckensalz ist ein gern gesehenes Mitbringsel bei Einladungen zum Beispiel zur Grillparty.

Würzsalz mit Oregano, Winterhecke, Tomate und Chili.

Das Aroma des Sommers in einem Würzsalz für die Brotzeit. Zum Eigenverbrauch oder als Mitbringsel bei Einladungen und Festen.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.