Schinken-Bier-Brotaufstrich

Ein würziger Brotaufstrich mit Schinken, Ei, Frischkäse, Zwiebel, Paprika und Gewürzgurken. Und natürlich mit einem Schluck Bier. Passend für die deftige Brotzeit zu knusprigen Brot. Zum Feierabend, mit Freunden oder auf dem Partybuffet.

Zutaten für 6-8 Personen:

  • 250 g Schinken (gekochter oder geräucherter oder beides gemischt)
  • 100 ml Bier
  • 60 g Frischkäse
  • 30 g Essiggurken
  • 50 g rote oder orange Paprika (dafür gehen auch die tiefgekühlten Paprika aus eigener Ernte)
  • 50 g Frühlingszwiebel oder Winterheckenzwiebel
  • 1  Ei hart gekocht
  • 1 Teelöffel Senf (zum Beispiel Sauerkrautsenf)
  • 1 Eßlöffel Paprikapulver edelsüß oder geräuchert
  • etwas gemahlene Chili
  • Salz
  • Pfeffer oder Piment frisch gemahlen
  • nach Wunsch: ein paar in Öl eingelegte getrocknete Tomaten

Zubereitung: 

Schinken klein schneiden. Wenn geräucherter Schinken mit verwendet wird, den ganz fein schneiden.

Schinken mit Bier und Frischkäse im Mixer pürieren.

Masse in eine Schüssel füllen und mit den Gewürzen und Senf gut vermischen.

Die Paprika fein würfeln ( wenn tiefgekühlt, dann auch gefroren schneiden).

Essiggurke fein würfeln

Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden oder fein hacken.

Getrocknete Tomaten in Öl fein hacken.

Ei fein hacken.

Jetzt alle Zutaten miteinander vermischen und abschmecken.

Wenn vorhanden passen auch gut ein paar klein gehackte frische Kräuter wie Basilikum oder Kerbel in den Aufstrich. Beim Servieren sind fein geschnittene Schnittlauchröllchen schön.

Den Aufstrich mindestens eine halbe Stunde ober über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

TiPP:

Sollte es vorkommen, daß durch die Paprika oder Essiggurken zu viel Flüssigkeit im Aufstrich ist und sich unschön absetzt kann man folgendes machen:

Einen Teelöffel Semmelbrösel in den Aufstrich einrühren

Etwas vom getrockneten und fein gemahlenen Gemüse (vor allem getrocknete Tomaten, getrocknete Zucchini, getrocknete Möhre, getrocknete Pilze) unterrühren. Das trockene Gemüse nimmt Flüssigkeit auf und gibt zusätzlich Geschmack. Siehe auch meinen TiPP beim Gemüsetrocknen.

Resteverwertung: 

Hat man den Aufstrich für zum Beispiel einen Brunch gemacht und es bleibt etwas übrig, kann man ihn am nächsten Tag sehr gut weiter verarbeiten.  Für überbackene Brötchen oder Pizzabrötchen muss man ihn nur etwa strecken und hat man so rasch etwas zum  Mittag oder Abend auf dem Tisch.

Je nachdem wie viel Aufstrich übrig ist wird er mit folgenden Zutaten, je nach Verfügbarkeit gestreckt:

  • gekochter Schinken
  • Frischkäse
  • Gouda oder ein anderer fester Käse (der sollte hier unbedingt hinein)
  • Ei (sollte auch unbedingt hinein)
  • anderer Käse wie Feta oder etwas Schmand
  • gegebenenfalls Gewürz
  • (frische) Kräuter

Dann braucht man noch Brötchen/Semmeln oder Scheiben von rustikalem Brot, Baguettescheiben (die vielleicht auch vom Brunch übrig sind) oder zur Not auch Toastbrotscheiben.

Backofen auf 200°C vorheizen.

Restlichen Schinken-Bier-Aufstrich „strecken“ bis zur benötigten Menge. Ei und geriebener Gauda o.ä. sollte unbedingt noch hinein.

Halbierte Brötchen oder Brotscheiben dick damit bestreichen.

 

Im Backofen bei 200 °C Heißluft) etwa 7 Minuten backen. Die genaue Zeit variiert je nach Belagstärke und Zusammensetzung. Da muß man einfach beobachten.

Brötchen pur oder mit einem frischen Salat (Kopfsalat, Gurkensalat, Tomatensalat, gemischter Salat) servieren.

Aber Achtung! Die riechen super lecker, man darf aber nicht sofort frisch aus dem Ofen hinein beißen. Der Käsebelag ist wahnsinnig heiß und man verbrennt sich sonst den Mund! Also ein wenig Geduld haben.

 

3 Antworten auf „Schinken-Bier-Brotaufstrich“

    1. Hallo Sabine,
      das ist ja toll, daß sie den gleich nachgemacht haben und er ihnen so gut schmeckt. Ich habe gerade das Rezept noch erweitert, man kann noch mehr damit machen. Schauen sie doch gleich einmal nach. Ganz unten im Text gibt es nun eine Variation.
      viele Grüße Joachim Wenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.