Risotto mit Zucchini und Tomaten

Ein einfaches, schnell zubereitetes Sommeressen. Frische Tomaten und Zucchini in sämig-cremigen Risottoreis.

Zutaten für 2 Personen:

  • 150 g Risottoreis
  • 300 g Zucchini oder Patisson (küchenfertig geputzt)
  • 150 g Cocktailtomaten oder sonst kleine Tomaten
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • 50 ml Weißwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 15 g Butter
  • 30 g Parmesan
  • wenn gewünscht 100 g Bacon oder gekochter Schinken
  • Salz
  • Pfeffer oder Piment frisch gemahlen
  • frische Kräuter aus dem Garten (Basilikum, Oregano, Winterheckenzwiebel, Schnittlauch etc. )
  • etwas Zitronensaft

 

Zubereitung:

Zwiebel schälen und klein hacken. Zusammen mit dem gepressten Knoblauch in einem Topf mit dem Olivenöl andünsten.

Risottoreis dazugeben und alles gut vermischen, daß die Reiskörner mit dem Öl überzogen sind.

Mit Weißwein ablöschen. Ein Viertel der Brühe dazu geben. Rühren nicht vergessen. Nach und nach die restliche Brühe angießen. immer wieder Rühren und auf kleiner Flamme köcheln. Der Reis ist in etwa 20 Minuten fertig.

Inzwischen:

Kräuter waschen und fein hacken.

Parmesan reiben.

Die geputzte Zucchini in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Wenn es eine ältere Zucchini ist, dann schälen und Kerngehäuse entfernen. Das Fruchttfleisch in dicke Stifte und die dann in Scheiben schneiden.

Zucchini in etwas  Öl anbraten. Und dann aus der Pfanne nehmen.

Bacon oder gekochten Schinken in Stücke schneiden und in etwas Öl in der Pfanne braten.

Tomaten waschen und halbieren. Größere Früchte vierteln. Unter den Bacon mischen und leicht anbraten.

 

Beide Gemüse mischen und gehackte Kräuter zufügen (ein paar zur Dekoration am Schluß aufheben) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Reis gar ist, die Butter und den geriebenen Parmesan unterheben. Das Risotto dickt noch nach und sollte von vorne herein eher eine cremig -flüssige Konsistenz haben. Wenn nötig noch etwas heißes Wasser oder Brühe dazu geben. Risotto mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Gemüse-Kräuter-Bacon-Mischung unterheben und sofort mit restlichen Kräutern bestreut  servieren.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

3 Antworten auf „Risotto mit Zucchini und Tomaten“

    1. Hallo Karen,
      Risotto kommt bei uns auch öfter auf den Tisch. Gerne mit Champignons. Im Frühjahr wieder mit Spargel und dann mit Erbsen. Und wenn’s im Garten wieder rund geht, kommt diese Variante wieder gern auf den Tisch. Probier’s aus, ist echt sehr lecker. Liebe Grüße Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.