Mediterranes Gemüse vom Grill

Wann wird hauptsächlich gegrillt? Im Sommer! Und wann haben wir eine reichliche Auswahl an frischem, eigenen mediterranen Gemüse im Garten? Auch im Sommer. Was gibt es also schöneres, als selbst für einen spontanen Grillabend zu zweit, rasch in den Gemüsegarten zu gehen, zu ernten und alles frisch (mariniert) auf den Grill und dann auf den Teller zu bringen.

Zutaten:

  • Gemüse nach Wahl aus dem Garten. Zum Beispiel: Zucchini, Tomaten, Auberginen, Gurken, Patisson und andere kleine Kürbisse, Paprika, zarte Lauchstangen, Zwiebeln.
  • Dazu Kräuter nach Wahl und Verfügbarkeit aus dem Garten: Oregano, Rosmarin, Majoran, Thymian, Olivenkraut, Winterheckenzwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch (Knolle oder Grün), Schnittknoblauch.
  • Salz
  • Pfeffer oder Piment frisch gemahlen
  • Olivenöl

Zubereitung:

Gemüse putzen, gegebenenfalls schälen und entkernen.

Gemüse in größere Würfel schneiden.

Kräuter putzen, klein hacken.

Knoblauchzehen durchpressen.

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.

Etwa eine halbe Stunde, zugedeckt bei Raumtemperatur marinieren lassen. Man kann es auch länger (1-2 Stunden, dann im Kühlschrank, marinieren lassen).

Gemüse in einer für den Grill geeigneten Pfanne kurz garen, daß es noch Biss hat.

 

Als Beilage zu Gegrilltem servieren.

TiPP: Anstelle der hier verwendeten reinen Kräuter-Öl-Mischung kann man auch die Marinade von den gegrillten Zucchinis verwenden.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.