Kräuterbrötchen am Grill gebacken

Diese einfachen Brötchen, gebacken auf einem Dachziegel am Grill, sind ein Genuß beim sommerlichen Grillen. Und die Show bereits beim Backen ist das ohnehin.  Gerade, wenn Gäste anwesend sind.

frische Kräuterbrötchen vom Grill

Mir macht es aber auch für uns allein immer wieder Spaß, das frisches Backwerk zu lecker gegrilltem Gemüse und Fleisch passend zum Essen und dem Grillfleisch vor Ort her zu stellen.

Zutaten für ca. 8 handtellergroße Brötchen:

  • 200 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/2 Teelöffel  Zucker
  • 1  Teelöfel Salz
  • 2 Eßlöffel Olivenöl
  • 100 ml Wasser (erst weniger Wasser zugeben und dann nach und nach weiteres Wasser zugeben, bis der Teig die richtige Konsistenz hat)
  • frische Kräuter aus dem Garten (zum Beispiel, Winterheckenzwiebel, Schnittknoblauch, Schnittlauch, Oregano, Rosmarin, Thymian, Basilikum)

Zubereitung:

Ich bereite den Teig meist schon am Vormittag zu und lagere ihn dann im Kühlschrank, bis zum Grillen. Man kann in aber auch etwa 1 Stunden vor dem Grillen zubereiten und dann bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Hefe zerbröckeln und mit dem Zucker vermischen. Stehen lassen, bis sie sich verflüssigt hat. 1 Esslöffel Wasser dazu geben und verrühren.

Die flüssige Hefe dann mit Mehl, Salz, fein gehackten Kräutern  und Olivenöl in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Der Teig muß sich sauber vom Schüsselrand lösen und darf nicht kleben.

Teig für Brötchen vom Grill

Wenn er zu trocken ist, noch etwa 1 Esslöffel Wasser dazu geben. Ist er zu klebrig, noch einen Löffel Mehl dazu geben.

Teig in eine Tupperschüssel geben und mit dem Deckel verschließen.

Entweder jetzt bei Zimmertemperatur lagern, bis er sichtbar aufgegangen ist.

Oder, wie ich es mache, um mir die Arbeit Abends beim Grillen zu erleichtern, einfach mit der Schüssel in den Kühlschrank geben und einfach vergessen.

Teig für Brötchen vom Grill

Abends vor dem Grillen (oder nach dem Gehen bei Zimmertemperatur) dann aus der Schüssel nehmen. Kurz kneten, daß die Luft entweicht. Teig in  8 Stücke teilen.

Jedes Stück mit etwas Mehl in der Hand zu einem flachen Fladen, etwa Handtellergroß zurecht drücken. Auf einem bemehlten Brett etwa 20 Minuten ruhen lassen.

Teig für Brötchen vom Grill

Einen Dachziegel am Grillrost aufheizen. Dann die bemehlten Fladen darauf legen.

frische Kräuterbrötchen vom Grill

Sie sind schnell gar und man muß dabei stehen bleiben. Man kann sie nach 1-2 Minuten wenden und von der anderen Seite backen. Sollten sie am Ziegel kleben, einfach noch ein wenig warten. Sie lösen sich dann von allein.

So werden sie von beiden Seiten goldbraun gebacken. Man kann sie noch  ein paar mal wenden, um zu sehen, wie weit sie sind. Sind sie außen schön braun, und klingen hohl, wenn man mit den Fingerknöcheln daran klopft, sind sie innen auch fertig. Kurz abkühlen lassen und genießen.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.