Kartoffelomelette mit grünen Blättern

Das Kartoffelomelette ist schnell zubereitet, sättigend zu einem frischen grünen Salat, verwertet Reste und man kann beliebige grüne Blätter nehmen. Von Spinat bis Brennnessel ist alles gut.

Wer nicht gleich weiß, was er mit wildem Gemüse (Brennnessel, Löwenzahn, Sauerampfer, Knoblauchsrauke etc. ) oder mehrjährigem Gemüse aus dem Garten (ewiger Kohl, Klippenkohl, Meerrübe, Sauerampfer, guter Heinrich, Baumspinat u.v.m) kochen kann, ist hier gut bedient. Allgemein einfach nach Rezepten mit “Spinat” Ausschau halten und schon hat man viele Verwendungsmöglichkeiten für die grünen Blätter im Garten.

Ich hatte heute als “Spinat” : helgoländer Klippenkohl, Meerrübe, Brennnessel, Sauerampfer und Giersch.

Zutaten für 2 Personen (mit grünem Salat dazu):

Gemüse:

  • 200g “grüne Blätter” (siehe Oben und auch, Spinat, Mangold, Malabarspinat, Neuseeländer Spinat, Kaukasischer Rankspinat u.v.m)
  • Frühlingszwiebeln (oder als mehrjähriges Gemüse die Schloten von Winterheckenzwiebel und Etagenzwiebel, oder Schnittknoblauchgrün)
  • 400g Pellkartoffeln (vom Vortag oder extra gekocht )
  • 50-100 g gewürfelten Speck oder Kochschinken oder übrige Wurst oder Aufschnitt
  • Öl zum Braten

Guss:

  • 4 Eier
  • 200ml Milch
  • 40 g Paremesan gerieben
  • Muskat frisch gerieben
  • Salz
  • Piment oder Pfeffer frisch gemahlen

Frühlingsdip:

  • 200g Schmand
  • frischer Bärlauch (im Sommer nehme ich die Schloten von Etagenzwiebeln oder deren kleine jungen Zwiebelchen, Schloten von Winterheckenzwiebeln, Schnittknoblauch oder halbreifen jungen Knoblauch mit Grün)
  • Salz
  • Piment oder Pfeffer frisch gemahlen
  • Zitronensaft
  • (raffiniert mit etwas abgeriebener Zitronenschale)

Zubereitung:

Grüne Blätter waschen, von dicken Stielen befreien und kurz mit wenig Wasser im Geschlossenen Topf zusammen fallen lassen. Ich mache das im geschlossenen Behälter in der Mikrowelle bei 800 W in 2 Minuten. Blätter kurz abschrecken, ausrücken und grob hacken.

Backofen auf 180°C vorheizen

Kartoffeln in 5mm dicke Scheiben schneiden, Frühlingszwiebeln / Schloten in dicke Ringe schneiden. Schinken würfeln. Parmesan reiben.

Milch mit Eiern, Gewürzen und Parmesan gut vermischen. Man kann auch ein Knoblauchzehe mit hinein pressen.

Eine ofenfeste Pfanne (ich verwende Gusseisen dazu) am Herd mit etwas Öl erhitzen. Schinken oder sonstige Würfel darin kurz anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen.

Noch etwas Öl erhitzen und die Kartoffelscheiben unter hoher Temperatur anbraten.

Dann die Schloten dazu geben und kurz umrühren.

Jetzt die gehackten blanchierten Blätter dazu geben und kurz unterrühren. Nach belieben würzen.

Guss darüber verteilen und durch schwenken der Pfanne gleichmäßig verteilen.

Die vor gebratenen Schinkenwürfel darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15 – 20 Minuten stocken lassen. Die Zeit hängt von der Größe der Pfanne und damit der Dicke des Omeletts ab. Das Ei muss gestockt sein, dann ist das Omelette fertig.

Während das Omelett im Ofen ist, den Bärlauch waschen, sehr fein hacken und mit dem Schmand, Salz, Pfeffer/Piment, Zitronen-Saft/Schale zu einem Dipp verrühren.

Grünen Salat zubereiten.

Wenn das Omelette fertig ist auf 2 Tellern verteilen und mit dem Bärlauch-Dip und dem Salat servieren.

Print Friendly, PDF & Email
   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite benutzt cookies. Wenn sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren sie den Einsatz der cookies. This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.