Kartoffeln mit Microgreen-Quark und Johannisbeerdressing-Salat

Kartoffeln mit Quark und Leinöl, mein liebstes Essen, wenn es sehr schnell gehen muss. Heute werte ich das sehr gesunde Essen noch einmal auf. Frische Keimlinge geben dem Quark Biss und weitere Pluspunkte für die Gesundheit.

Zutaten:

Für das Rezept benötigt man keine exakten Mengenangaben. Je nach Vorrat und Hunger wird gekocht. Anhaltspunkt pro Person ist beim Quark ein Päckchen mit 250 g.

  • Kartoffeln
  • Quark
  • Leinöl (mindestens 1 Esslöffel pro Person)
  • frische, grüne Keimlinge (microgreens) oder zumindest ein Kistchen Kresse
  • Endiviensalat oder Zuckerhutsalat
  • Schmand
  • Johannisbeerkonfitüre
  • Salz
  • Piment frisch gemahlen
  • Rapsöl

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und im Dampfgarer oder Schnellkochtopf garen.

Microgreens abschneiden, säubern und etwa abspülen.

Danach die Keimlinge grob hacken.

Quark mit Leinöl, Salz und Piment glatt rühren. Gehackte Keimlinge unterrühren.

Für das Dressing Schmand, Öl, Salz, Piment und Johannissbeergelee oder Konfitüre (rot oder weiß) mixen.

Zuckerhutsalat oder Endivienblätter waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Salat und Dressing vermischen.

Gekochte Kartoffeln mit dem Keimling-Quark servieren. Salat dazu anrichten.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.