Gulasch mit Kürbis aus dem Ofen

Das Gulasch mit Kürbis schmort langsam im Ofen vor sich hin. Das geht nicht super-schnell, man hat aber dafür überhaupt keine Arbeit damit. Man muss nicht einmal in der Küche sein.

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 g Gulasch-Fleisch
  • 350 g Kürbis-Fruchtfleisch küchenfertig geschlt und entkernt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100 g Dörrpflaumen (Softpflaumen)
  • getrocknete Pilze nach Wahl und Vorliebe
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 200 ml Gemüsebrühe (Wasser mit Gemüsebrühenpulver oder Gemüsebrühenpaste)
  • 2 Lorbeerblätter
  • Piment frisch gemahlen
  • Zimt
  • Salz
  • etwas Butter

Zubereitung:

Ofen auf 180°C Ober -und Unterhitze vorheizen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Dörrpflaumen in grobe Stücke schneiden. Die müssen übrigens unbedingt rein. Sie zerkochen so schön und geben wirklich den ganz besonderen Geschmack dieses Gerichtes.

Fleisch abspülen und trocken tupfen.

In eine ofenfeste Auflaufform oder einen Topf mit Deckel das Gulaschfleisch geben.

Zwiebel, Knoblauch, Wein, getrocknete Pilze, Lorbeerblatt, Piment, Zimt und Rotwein damit vermischen.

Behälter mit Deckel verschließen und im Ofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze etwa 90 Minuten schmoren lassen.

In der Zwischenzeit kann man anderes erledigen, das Gulasch gart allein vor sich hin.

Oder man schält, entkernt und schneidet den Kürbis in Stücke.

Und man kann auch die Semmelknödel als Beilage vorbereiten.

Dann den Kürbis mit der Gemüsebrühe zum Gulasch geben und umrühren. Ist schon viel Flüssigkeit im Ofengulasch, dann weniger Gemüsebrühe verwenden. Ich benutze für solche Schmorgerichte meine Gemüsebrühenpaste. Die gebe ich gleich am Anfang zum Schmoren mit dazu und ergänze jetzt nur noch mit heißem Wasser, je nach Bedarf. Diese Paste ist sehr salzig, weswegen ich mit salzen vorsichtig bin.

Behälter wieder verschließen und abermals etwa 20 Minuten im Ofen schmoren bis der Kürbis gar ist, aber noch etwas Biss hat.

Jetzt sollte man spätestens an die Beilage denken. Hat man Semmelknödel vorbereitet, werden sie nun gekocht. Schneller gehen Nudeln aus der Packung oder Spätzle selbst gemacht. Will man mit dem Ofengulasch einfach nur wirklich ein super einfaches Gericht ohne viel Küchen-Zeit, dann reicht man dazu ein paar Scheiben frischen Bauernbrotes als Beilage.

Gulasch noch einmal mit Zimt und Piment, gegebenfalls mit Salz abschmecken. Etwas kalte Butter im Gulasch schmelzen lassen und umrühren.

Gulasch auf Tellern mit der Beilage nach Wahl anrichten.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.