Gnocchi mit Zucchini im Teig

Gnocchi aus Mehl und Gries und geriebenen Zucchini im  Teig.

Zutaten für  2 Personen:

  • 175  g  Zucchini (weil die fein gehackt wird, kann man dafür auch die zu groß gewordenen nehmen, wenn man sie schält und das Kerngehäuse ausschabt, dass nur noch das Fruchtfleisch übrig ist)
  • 1 gehäufter Teel. Salz
  • 30  g  Parmesan
  • 70  g  Mehl
  • 70  g  Gries
  • 125  g  Ricotta oder Magerquark
  • 1 Stück Ei (ein kleines Ei, sonst ist zu viel Flüssigkeit im Teig, dann ggf. Gries zufügen)
  • 1  Stück  Knoblauchzehe
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini klein reiben oder hacken und mit dem Salz gut vermischen. In ein feines Sieb geben und abtropfen lassen.

Zucchini gut ausdrücken (mit einem Esslöffel oder einer Saucenkelle). Es sollten schließlich etwa 125 g Zucchini sein.

Parmesan fein reiben.

Zucchini mit gepresstem Knoblauch, Parmesan, Mehl, Gries, Quark, Ei und Pfeffer zu einem Teig vermischen.

Zucchini Gnocchi

In einem großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen.

Teig auf einer leicht bemehlten Unterlage zu Teigsträngen ausrollen. Davon etwa 2cm lange Stücke abtrennen, mit einer Gabel etwas flach drücken und im leicht (!) kochenden Salzwasser bei geringer Hitze gar ziehen lassen.

Wenn sie alle an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und servieren.

Zucchini Gnocchi

Am schnellsten ist ein Gläschen (selbst gemachtes)  Basilikum-Pesto dazu.

Auch eine fix bereitete Tomatensauce schmeckt gut zu den Zucchini-Gnocchi.

Print Friendly, PDF & Email
   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite benutzt cookies. Wenn sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren sie den Einsatz der cookies. This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.