getrocknete Tomaten in Öl

Getrocknete Tomaten  in Öl kann man leicht selbst machen. Man muss nur im Sommer von den reifen Tomaten welche trocknen. Die kann man dann im Winter immer wieder portionsweise einlegen. Sie sind vielfältig für Antipasti, Pastasaucen, Aufläufe oder Brotaufstrichen und vielem mehr zu verwenden. 

Zutaten für ein Gläschen: 

  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 50 ml Weinessig
  • 150 ml Wasser
  • 1/2 Teelöffel Salz (konserviert zusätzlich und lässt das Öl nicht so leicht ranzig werden)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Oregano getrocknet
  • Paprikapulver süß
  • getrocknete Peperoni (wenn man es scharf liebt)
  • Olivenöl

Zubereitung: 

getrocknete Tomaten aus eigener Ernte

Getrocknete Tomaten mit Wasser und Essig aufkochen. Bei geschlossenem Topf 2-3 Minuten (je nach Trockengrad der Tomaten) köcheln.

In einem Sieb abtropfen lassen. Gut ausschütteln und auf einem Küchenpapier trocken tupfen. Wasser lässt Lebensmittel in Öl schneller verderben! Siehe hierzu auch den Beitrag zum Konservieren mit Öl.

Tomaten gut abtropfen lassen
Tomaten mit Küchenpapier trocken tupfen

Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

In ein Gläschen eine Schicht der Tomaten legen. Etwas vom Knoblauch, Oregano, ggf. Chilischote (klein),  Salz und Paprikapulver darüber geben. In manchen Rezepte liest man hier auch von frischen Kräutern wie Basilikum oder Petersilie, die klein gehackt zugefügt werden. Ich selbst verwende nur getrocknete Kräuter, da so die Haltbarkeit der eingelegten Tomaten verbessert wird. Wenn frische Kräuter mit eingelegt werden, muß man die Tomaten rasch verbrauchen.

Nun kommt wieder eine Schicht Tomaten und so weiter.

 

Wenn die Tomaten eingefüllt sind, gut einpressen und das Gläschen  mit Öl füllen. Dabei immer mal wieder das Glas vorsichtig auf die Flache Hand oder Arbeitsplatte aufstoßen. Es sollen so viel wie möglich Luftblasen entweichen. Luft und damit Sauerstoff bringt rascheren Verderb!

Die Tomaten müssen mit Öl bedeckt sein. Es sollte zudem eine mindestens 1 cm dicke Ölschicht über den Tomaten sein.

Gläschen zuschrauben und kühl (nicht Kühlschrank) und dunkel stellen.

Etwa eine Woche durchziehen lassen.

Angefangen Gläschen lagere ich im Kühlschrank. Dort halten sie besser und ich habe sie rasch beim Kochen zur Hand.

Die Tomaten halten so einige Wochen.

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.