Cocktailtomaten süß-sauer eingelegt

In diesem Rezept ist der Einlege-Sud für die Tomaten eher süß-sauer, weil mehr Zucker verwendet wird. Essig-Tomaten habe ich HIER beschrieben. 

Cocktailtomaten lege ich gerne genau wie „Essiggurken“ als Wintervorrat ein. Ich liebe aber eher den süß-sauren Geschmack, wie er in diesem Rezept zur Geltung kommt.

Das Vorgehen ist immer das Selbe:

  • Tomaten waschen und in Gläser füllen.
  • Weitere Zutaten auf die Gläser verteilen.
  • Sud zubereiten und heiß in die Gläser füllen und verschließen.
  • Bei ca. 80 Grad für 15 Minuten einkochen und konservieren.

 

Zutaten:  

  • 1300-1500 g Cocktailtomaten für etwa 10 Marmeladengläschen (bei anderen Mengen verändert sich die Menge des Sudes. Einfach testen, wie viel in ein gefülltes Tomatenglas Wasser passt und dann die Menge plus eine Sicherheitszugabe auf die Anzahl der Gläser hochrechnen)
  • 400 ml Apfelessig
  • 800 ml Wasser
  • 160 g Zucker
  • 2 Eßlöffel Salz
  •  weitere Zutaten wie geschälte Knoblauchzehen, Rosmarinzweige, Basilikumblätter, Thymianzweige, Pfefferkörner, Pimentkörner, Chilischoten,
  • wenn gewünscht: Gewürzmischung für Essiggurken (mit Senfkörnern und Lorbeerblättern)

Zubereitung:

Tomaten waschen und auf die sauberen Gläschen verteilen.

Weitere Zutaten (bis auf Gewürzgurkenmischung) ebenfalls auf die Gläschen verteilen.

Für den Sud Essig, Wasser, Zucker, Salz und Gewürzgurkenmischung aufkochen lassen. Etwas sprudelnd kochen lassen, damit sich  der Zucker gut auflöst.

Sud heiß über die Tomaten in die Gläser füllen.

Gläser verschließen. Entweder man hat kleine Einkochgläser mit Gummi und Klammern oder man nimmt Gläser mit Schraubdeckel.

In einem Topf mit Gitter am Boden etwas heißes Wasser einfüllen. Gläser in den Topf stellen und weiter heißes (!) Wasser auffüllen. Die höchsten Gläser sollten bis kurz unter den Deckel unter Wasser sein.

Weil wir recht kalkhaltiges Wasser haben, gebe ich immer noch einen Schuss Essig ins Einkochwasser.  Das spart mir nach dem Erkalten das Polieren der vom Kalk grauen und unansehnlichen Gläser.

Für die kleinen Gläschen verwende ich nicht den großen Einkochtopf. Ich koche einem großen (6l) Topf mit Deckel ein. Wie ich das mache, habe ich HIER (unten bei TiPP) beschrieben.

 

Wasser erhitzen, bis es fast kocht. 80 Grad genügen. Dann 15  Minuten einkochen. Nicht zu lange und nicht zu heiß, sonst werden die Tomaten in den Gläsern zu weich.

Gläser aus dem Wasser nehmen und auf einem Handtuch abkühlen lassen.

Die Tomaten halten sich, genau wie Essiggurken bis zur  Ernte im nächsten Jahr.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.