Sauerkraut: Weißkraut oder Blaukraut milchsauer konserviern

Selbst gemachtes Sauerkraut ist herrlich einfach herzustellen. Wenn dann noch selbst angebautes Kraut dafür verwendet wird, ist das Selbstversorgung in Perfektion. Eine interessante Alternative ist Sauerkraut aus Blaukraut oder Rotkohl, wie er mancherorts genannt wird. „Sauerkraut: Weißkraut oder Blaukraut milchsauer konserviern“ weiterlesen

Meerrettich für die Küche milchsauer konservieren

Wie verarbeitet man die dicken Wurzeln vom Meerrettich aus dem Garten oder vom Gärtner zu dem Meerrettich, den man zu Wurst und Käse am Tisch servieren kann. Oder den man für Meerrettichsauce zu Eiern oder gekochtem Rindfleisch braucht? Mit der milchsauren Vergärung klappt das am besten. „Meerrettich für die Küche milchsauer konservieren“ weiterlesen

Kohlrabi milchsauer konservieren

Kohlrabi zu konservieren empfand ich immer eher schwierig. Tiefgekühlt und aufgetaut haben sie eine unangenehm labbrige Konsistenz und eignen sich höchstens noch für einen Auflauf oder Cremesuppe. Man kann sie trocknen, wonach sie auch wieder nur für Suppen taugen.

Wie froh war ich, als ich auf das milchsaure Konservieren gestoßen bin. So lassen sich auch Kohlrabi, wenn mal zu viel im Garten anfallen, leicht konservieren. Sie schmecken sehr gut, die Konsistenz ist nicht mehr knackig, aber bissfest und der gesundheitliche Wert wird gesteigert. „Kohlrabi milchsauer konservieren“ weiterlesen

Milchsaures Konservieren- Fermentieren

Gemüse kann durch milchsaure Vergärung – Fermentation – konserviert werden. Dabei werden Lebensmittel durch die Tätigkeit der Milchsäurebakterien konserviert. Für die Lagerung ist keine weitere Energie notwendig, wie das im Tiefkühler oder Kühlschrank der Fall ist.

„Milchsaures Konservieren- Fermentieren“ weiterlesen