Bohnengemüse mit Cocos-Garnelen

Trockenbohnen als Gemüsebeilage mit Tomaten und Cocosgarnelen. Eine fruchtig frische Hauptspeise mit herrlich exotischem Cocos-Aroma.

Zutaten für 2 Personen:

  • 225 g King Prawns (große Garnelen tiefgekühlt)
  • 1 Eßlöffel Zitronensaft
  • 3 Eßlöffel Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Eßlöffel Milch
  • Salz
  • Piment oder Pfeffer frisch gemahlen
  • etwa 80 g Kokosraspel
  • 50 g Paniermehl
  • Öl zum Braten
  • 160 g getrocknete Bohnen (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 300 ml Tomatensauce selbst gemacht (oder passierte Tomaten)
  • 1 Gläschen Antipastitomaten oder man nimmt statt passierten Tomaten eine Packung stückige Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Piment oder Pfeffer frisch gemahlen
  • etwas Gemüsebrühepaste selbst gemacht
  • etwas Öl

Zubereitung:

Die Bohnen müssen mindestens über Nacht in Wasser eingeweicht werden.

Einweichwasser der Bohnen abgießen und Bohnen mit reichlich frischem Wasser zum Kochen bringen. Etwa 40 Minuten (bis sie so weich sind, dass sie beginnen zu platzen) ohne Deckel leicht köcheln lassen.

Bohnen abgießen und beiseite stellen.

Garnelen antauen lassen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl bei mittlerer Hitze weich dünsten.

Antipastitomaten und Tomatensauce dazu geben (oder stückige Tomaten aus der Dose).

Etwas köcheln lassen und dann die gekochten Bohnenkerne dazu geben. Wieder leicht köcheln lassen und gut vermengen.

Mit Paprika, Gemüsebrühepaste oder Gemüsebrühepulver, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer (besser schmeckt Piment) abschmecken. Gemüse warm halten.

Gernelen in einer Schüssel mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen.

Mehl in eine kleine Schüssel geben, Garnelen dazu geben und Schüssel mit Deckel verschließen. Garnelen vorsichtig schütteln, dass sie ringsum mit Mehl bedeckt sind.

Eier und Milch gut verquirlen (ich nehme dazu einen Schüttelbecher).

Kokosraspel und Paniermehl mischen.

Ich paniere die Garnelen in einem speziellen Panierbehälter von Tupperware. Hat man diesen nicht, verwendet man einen flachen Behälter mit dicht schließendem Deckel.

Paniermischung in den Panierbehälter geben.

In einer beschichteten Pfanne etwa 1cm Öl erhitzen.

Garnelen einzeln in der Eimischung wenden. Das geht am Besten nicht mit den Fingern, sondern mit einer feinen Grillzange für die Küche. Garnelen dann in den Panierbehälter legen. Etwa die Hälfte der Garnelen so verarbeiten.

Behälter verschließen und ein paar mal senkrecht hoch und runter schütteln. Behälter wenden und nochmals schütteln. Jetzt sind die Garnelen mit der Kokospanade bedeckt und können in die Pfanne mit dem heißen Fett gegeben werden.

Bis die Garnelen bei nicht zu starker Hitze auf einer Seite goldbraun braten, panierte man die zweite Hälfte der Garnelen.

Die Garnelen einmal mit der Grillzange wenden und von der anderen Seite goldbraun braten. Das geht schnell in etwa 2 Minuten.

Gebratene Garnelen mit der Zange aus dem Fett nehmen und auf einem großen Teller mit einem Papierhandtuch legen.

Zweite Portion Garnelen ebenso braten.

Bohnengemüse mit Garnelen auf Tellern anrichten und servieren.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.